Tiere. Der Mensch und seine Natur. (vergriffen)

Sind wir Tiere? Sind uns Tiere ähnlicher, als wir lange glaubten? Können oder müssen Tieren Rechte zugeschrieben werden? Gelten Menschenrechte auch für Menschenaffen? Können Tiere denken? Darf man Tiere züchten, um sie dann zu töten und zu essen? Darf man Tiere überhaupt essen? Steht der Mensch außerhalb der Natur oder ist er ein Teil von ihr? Oder gehört es zur Natur des Menschen, seine natürliche Umwelt zu verändern, ja zu zerstören?
Kaum ein Thema hat in den letzten Jahren so viel Erregung, Aufsehen und Erbitterung hervorgerufen wie die Frage nach dem Umgang des Menschen mit dem Tier.
Das Tier war immer Projektionsfläche für zahlreiche Hoffnungen und Ängste des Menschen, und es war auch immer Objekt der forschenden Neugier des Menschen.
Philosophen und Biologen, Verhaltensforscher und Kulturwissenschaftler haben beim 16. Philosophicum Lech das Verhältns von Tier und Mensch in unterschiedlichen Facetten diskutiert.

ISBN 978-3-552-05602-2 (vergriffen)

Inhalt:

Ludwig Muxel:
Vorwort

Karlheinz Töchterle:
Eröffnungsrede

Konrad Paul Liessmann:
Tiere. Der Mensch und seine Natur

Eugen Drewermann:
Der tödliche Fortschritt
oder Wir brauchen eine neue Ethik

Markus Wild:
Der Mensch und andere Tiere.
Für eine zoologische Wende
in der philosophischen Anthropologie

Andrea Grill:
Was ist ein Tier?
Zur Erfindung des Haustiers

Daniela Strigl:
Von Krambambuli bis Bambi.
Tiere als literarische Protagonisten

Klaus Albrecht Schröder:
Das Tier in der Kunst

Thomas Macho:
Tiere, Menschen, Maschinen.
Für einen inklusiven Humanismus

Reinhard Brandt:
Können sich Tiere wiedersprechen?

Dieter Birnbacher:
Haben Tiere Rechte?

Jean-Claude Wolf:
Tierethik im liberalen Rechtsstaat

Herwig Grimm:
Das Tier an sich?
Auf der Suche nach dem Menschen in der Tierethik

Kurt Kotrschal:
Warum Menschen mit
anderen Tieren sozial sein wollen und können

Rüdiger Safranski:
Laudatio auf Herbert Schnädelbach

Herbert Schnädelbach:
Stationen auf dem Philosophenweg

Tiere. Der Mensch und seine Natur.
Tiere. Der Mensch und seine Natur.
Gemeinde Lech am Arlberg Logo
Philosophicum Thema 2017
Magna-Logo