Donnerstag I Freitag I Samstag I Sonntag I Tagungsort I Download PDF (180k)

Donnerstag 14. 9. 2000

16.00 Eröffnung durch
Bundesministerin Elisabeth Gehrer
Landesrat Dr. Hans-Peter Bischof und
Bürgermeister Ludwig Muxel

16.30 Einleitung: Konrad Paul Liessmann (Wien):
Der Vater aller Dinge – Nachdenken über den Krieg

17.00 Eröffnungsvortrag: Herfried Münkler (Berlin):
Krieg und Politik am Beginn des 21. Jahrhunderts

18.00 Diskussion mit den Referenten.
Moderation: Alfred Schirlbauer

23.00
Philosophen-Bar

Freitag 15. 9. 2000

09.30 Alexander Demandt (Berlin):
Vandalismus. Kultur im Krieg

11.00 Jens Malte Fischer (München):
Polemos-Polemik. Überlegungen zu Literatur und Krieg

12.00 Diskussion mit den Referenten.
Moderation:
Konrad Paul Liessmann

13.00 Mittagspause

15.30 Herlinde Pauer-Studer (Wien):
Ethik des gerechten Krieges

17.00 Rudolf Burger (Wien):
Die Politik der moralischen Intervention

18.00 Diskussion mit den Referenten.
Moderation:
Alfred Schirlbauer

21.00 Lesung: Beqe Cufaj

23.00 Philosophen-Bar

Samstag 16. 9. 2000

09.30 Zarko Puhovsky (Zagreb):
Die Intellektuellen als Vordenker des Krieges

11.00 Richard Swartz (Stockholm):
Der Krieg am Balkan

12.00 Diskussion mit den Referenten.
Moderation: Konrad Paul Liessmann

13.00 Mittagspause

15.30 Adolf Holl (Wien):
Religion ist Krieg. Formen heiliger Militanz

in Vergangenheit und Gegenwart

17.00 Sibylle Tönnies (Bremen):
Die Macht des Martialischen

18.00 Diskussion mit den Referenten.
Moderation: Alfred Schirlbauer

21.00 Alois Hotschnig

23.00 Philosophen-Bar

Sonntag 17. 9. 2000

10.00 Alfred Schirlbauer (Wien):
Die Lehren des Krieges.
Perspektiven einer Pädagogik der Konkurrenz

11.00 Friedrich Kittler (Berlin):
Krieg und Innovation

12.00 Diskussion mit den Referenten.
Moderation: Konrad Paul Liessmann

13.00 Ende des Symposions und Vorarlberg-Brunch

Bitte beachten
Am Sonntag finden die Vorträge und der
„Vorarlberg-Brunch“ bei guter Witterung auf Bürstegg
(alte Walsersiedlung oberhalb von Lech -
leichte Wanderung) statt.
Andernfalls: Fux Bar + Restaurant + Kultur.
Programmänderungen vorbehalten.

Prof. Dr. Rudolf Burger
geb. 1938 in Wien, Professor für Philosophie an der Universität für angewandte Kunst in Wien; Wichtige Publikationen (Auswahl): Vermessungen. Essays zur Destruktion der Geschichte (1989); Abstriche. Vom Guten. Und Schönen. Im Grünen (1991);Überfälle. Interventionen und Traktate (1993); In der Zwischenzeit. Adnoten zu Politik und Philosophie (1996)

Prof. Dr. Alexander Demandt
geb. 1937, Professor für Alte Geschichte an der freien Universität Berlin. Wichtige Publikationen (Auswahl): Metaphern für Geschichte (1978); Der Fall Roms (1984); Ungeschehene Geschichte (1984); Die Spätantike (1989); Endzeit? (1993); Der Idealstaat (1993); Antike Staatsformen (1995); Das Privatleben der römischen Kaiser (1996); Vandalismus. Gewalt gegen Kultur (1997)

Prof. Dr. Jens Malte Fischer
geb. 1943 in Salzburg, Professor für Theaterwissenschaft an der Universität München. Wichtige Publikationen (Auswahl): Karl Kraus (1974); Fin de siècle - Kommentar zu einer Epoche (1978), Oper, das mögliche Kunstwerk (1991); Große Stimmen (1993); Literatur zwischen Traum und Wirklichkeit (1998); Richard Wagners „Das Judentum in der Musik“ (2000); Jahrhundertdämmerung - Ansichten eines anderen Fin de siècle (2000)

Prof. Dr. Friedrich Kittler
geb. 1943, Professor für Ästhetik und Geschichte der Medien an der Humboldt Universität Berlin; Wichtige Publikationen (Auswahl): Aufschreibesysteme 1800/1900 (1995); Grammophon Film Typewriter (1986); Die Nacht der Substanz (1990); Dichter Mutter Kind (1991); Draculas Vermächtnis: Technische Schriften (1993)

Michael Köhlmeier
geb. 1949 in Hohenems, Schriftsteller und Erzähler. Wichtige Veröffentlichungen (Auswahl): Spielplatz der Helden. Roman (1998); Die Musterschüler. Roman, (1998); Bleib über Nacht. Roman (1993); Telemach. Roman (1995); Kalypso. Roman (1997); Dein Zimmer für mich allein. Erzählung (1998); Calling (2000); Tantalos oder der Fluch der bösen Tat (2000); Klassische Sagen des Altertums I-III (ORF-CD); Die Nibelungen (ORF-CD); Biblische Geschichten (ORF-CD)

Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann
geb. 1953 in Villach, Professor für Philosophie an der Universität Wien. Wichtige Publikationen (Auswahl): Ästhetik der Verführung (1993); Der Aufgang des Abendlandes. Eine Rekonstruktion Europas (1994); Der gute Mensch von Österreich. (1996); Philosophie der modernen Kunst (1999); Vom Nutzen und Nachteil des Denkens für das Leben (1998); Die großen Philosophen und ihre Probleme (1999); Philosophie des verbotenen Wissens. Friedrich Nietzsche und die schwarzen Seiten des Denkens (2000); Denken und Leben (ORF-CD)

Prof. Dr. Herfried Münkler
geb. 1951 in Friedberg/H, Professor für Theorie der Politik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Wichtige Publikationen (Auswahl): Machiavelli (1992); Gewalt und Ordnung. Das Bild des Krieges im politischen Denken (1992); Hobbes (1992); Nationenbildung (1998, gem. mit K. Mayer und H. Grünberger); Die Wiedergeburt des Krieges aus dem Geist der Revolution (1999, gem. mit J. Kunisch)

Prof. Dr. Thomas Macho
geb. 1952, Prof. für Kulturwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin. Wichtige Publikationen (Auswahl): Todesmetaphern (1987), Weltrevolution der Seele (1993, gem. mit Peter Sloterdijk)

Prof. Dr. Herlinde Pauer-Studer
geb. 1953. Professorin für Philosophie an der Universität Wien. Wichtige Publikationen (Auswahl): Diskurstheorien der Moralbegründung (1983); Das Andere der Gerechtigkeit. Moraltheorie im Kontext der Geschlechterdifferenz (1996); Autonom leben. Reflexionen über Freiheit und Gleichheit (erscheint Herbst 2000)

Prof. Dr. Zarko Puhovski
geb. 1946 in Zagreb. Professor der politischen Philosophie an der Universität Zagreb. Zahlreiche Veröffentlichungen, darunter Bücher über Kritische Theorie, Kommunismus, Liberalismus, Philosophie der Kultur und Ethik.

Prof. Dr. Alfred Schirlbauer
geb. 1948 in Lilienfeld. Professor für Erziehunswissenschaften an der Universität Wien und Dozent an der Theresianischen Militärakademie Wiener Neustadt. Wichtige Publikationen (Auswahl): Didaktik und Unterricht (1982); Junge Bitternis (1992); Im Schatten des pädagogischen Eros (1996)

Richard Swartz
geb. 1945 in Stockholm. Osteuropakorrespondent der schwedischen Tageszeitung „Svenska Dagbladet“, Mitarbeiter verschiedener internationaler Zeitschriften (FAZ). Wichtige Publikationen (Auswahl): Zwiesprache: vier Tage im Jahr 1989 (1994, gem. mit Péter Nádas); Room Service (1996); Ein Haus in Istrien (Roman, erscheint Frühjahr 2001)

Aleksandar Tisma
geb. 1924 in Horgos/Jugoslawien, lebt als Schriftsteller in Novi Sad. Wichtige Veröffentlichungen (Auswahl): Der Gebrauch des Menschen (1991); Die Schule der Gottlosigkeit (1993); Das Buch Blam (1995); Kapo (1997)

Prof. Dr. Sibylle Tönnies
geb. 1944, Juristin und Soziologin an der Hochschule Bremen. Wichtige Publikationen (Auswahl): Pazifismus passé? (1997); Der westliche Universalismus (2000)