Michael Fleischhacker




Zur Person
Chefredakteur „Die Presse“

Geb. am 26. Mai 1969. Matura am Stiftsgymnasium Admont; unabgeschlossenes Studium in Theologie, klassische Philologie und Germanistik.

Redakteur der Kleinen Zeitung im Ressort Außenpolitik ab April 1991. 1994 Redakteur in der Chefredaktion, 1995 bis 1997 Chef vom Dienst, 1998/99 stellvertretender Chefredakteur, ab Mitte 1998 auch Verlagsleiter mit dem Aufgabenbereich Strategieentwicklung und Neue Medien. 2000 bis 2001 Chef vom Dienst beim „Standard“. 2002 bis 2004 stellvertretender



Wichtige Publikationen (Auswahl):

4. Febraur 2000 oder Die Wende der Hysterie, 2001.
Der Schutz des Menschen vor sich selbst, 2002.