Prof. Dr. Konstanze Fliedl


Foto: Roland Reuß

Zur Person

Leiterin des Fachbereich Germanistik der Universität Salzburg.

Geb. 1955 in Linz/Donau. Studium der Deutschen Philologie, Kunstgeschichte und Katholischen Theologie an der Universität Wien, 1983 Promotion über Elisabeth Langgässer, 1988/89: 6 Monate Forschungsaufenthalt am Deutschen Literaturarchiv/Marbach, 1989/90: 12 Monate Schrödinger-Stipendiatin in Cambridge/GB. 1991 Forschungsaufenthalt an der Beinecke Library/Yale, 1997 Forschungsaufenthalt an der Houghton Library/Harvard. 1994/96 APART-Stipendiatin, 1991-1996 Mitglied des Literaturbeirates des Ministeriums für Unterricht und Kunst, ab 1992 Mitglied verschiedener Jurys (Gerhard-Fritsch-Preis, Österreichischer Staatspreis, Floriana, Siemens-Preis, Adalbert-Stifter-Stipendium, Europäischer Staatspreis, Ingeborg-Bachmann-Preis u.a.), 1997 Habilitation über Arthur Schnitzler. Seit 1997 a.o. Professorin für Neue Deutsche Literatur am Germanistischen Institut der Universität Wien, 1999/2000 Gastdozenturen an der Universität Warschau und an der FU Berlin, seit 1999 Vorsitzende der Arthur-Schnitzler-Gesellschaft. 1999 Österreichischer Staatspreis für Literaturkritik. Ab 2000 Gastprofessuren an den Universitäten Bern, Salzburg, Neapel, Zürich, Barcelona, Coimbra, seit Oktober 2002 Professorin für Neuere deutsche Literatur an der Universität Salzburg

Forschung - Projekte und Gebiete

Literatur der Jahrhundertwende / Literatur von Frauen, Editionstechnik.



Wichtige Publikationen (Auswahl):

(Hrsg.:) Arthur Schnitzler: Der Weg ins Freie. Roman. Salzburg: Residenz 1995.

(Hrsg. gem. mit Karl Wagner, unter Mitarbeit von Werner Michler u. Catrin Seefranz:) Peter Rosegger - Ludwig Anzengruber: Briefwechsel 1871-1889. Wien: Böhlau 1995.

Arthur Schnitzler. Poetik der Erinnerung. Wien: Böhlau 1997.

(Hrsg.:) Das andere Österreich. Eine Vorstellung. München 1998.

(Hrsg. gem. m. Friedbert Aspetsberger): Geschlechter. Essays zur Gegenwartsliteratur. Innsbruck:

Studienverlag 2001.

(Hrsg. gem. m. Christa Gürtler:) Elfriede Gerstl. Graz: Droschl 2001.

(Hrsg.:) Arthur Schnitzler: Lieutenant Gustl. Stuttgart 2002.

(Hrsg. gem. m. Anne Betten): Judentum und Antisemitismus. Studien zur Literatur und Germanistik in  Österreich. Berlin: Erich Schmidt 2003.

(Hrsg.:) Arthur Schnitzler im 20. Jahrhundert. Wien: Picus 2003.

(Hg. m. Christa Gürtler:) Andreas Okopenko. Graz: Droschl 2004.

 

http://www.sbg.ac.at/ger/people/fliedl.htm

 

konstanze.fliedl@sbg.ac.at