Prof. Dr. habil. Dieter Klein



Zur Person

Seit 1998 Forschungs- und Bildungsarbeit in der Rosa-Luxemburg-Stiftung zu Berlin und seit 2000 Leiter der Zukunftskommission der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

geb. 1931 in Berlin. Studium der Wirtschaftswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin, Promotion 1961, Habilitation 1964, ordentliche Professur für Politische Ökonomie seit 1964. 1964 bis 1977 Direktor des Instituts für Politische Ökonomie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Im Institut konnten die Abteilungen Soziologie und Demographie herausgebildet werden, die zu den Keimzellen dieser in der DDR zunächst als bürgerlich betrachteten Disziplinen zählten. Seit Ende der 70er Jahre bis 1990 Prorektor für Gesellschaftswissenschaft an der Humboldt-Universität, Förderung /Moderation interdisziplinärer Forschungslinien, insbesondere der Friedensforschung. Gastvorlesungen an den Universitäten III und VIII Paris, der Wirtschaftsuniversität Wien, der Ecole Superieur de Commerce de Paris, der Moskauer Universität, der Freien Universität Amsterdam, der Staatlichen Autonomen Universität Mexiko und der Universität Chapingo. Anfang 1990 bis Sommer 1991 Leiter des Instituts für Interdisziplinäre Zivilisationsforschung, das vor allem aus dem Projekt „Moderne Sozialismustheorie" hervorging, positiv evaluiert wurde und dann in die Neubildung des Fachbereiches Sozialwissenschaften der Humboldt Universität aufging. Seit 1990 Inhaber des Lehrstuhls Ökonomische Grundlagen der Politik an diesem Institut bis zur Emeritierung 1997, danach Lehraufträge an der Humboldt-Universität - der einzige nach 1989 nicht „abgewickelte" Prorektor für Gesellschaftswissenschaften der DDR. (Zu den sieben Gutachtern meiner Evaluierung nach 1989 gehörte Prof. Ewald Nowotny, Wien). Seit Beginn der 90er Jahre strategieberatende Arbeit für den Vorstand der PDS, Mitverfasser ihres neuen Parteiprogramms 2003. Seit 1998 Forschungs- und Bildungsarbeit in der Rosa-Luxemburg-Stiftung zu Berlin und seit 2000 Leiter der Zukunftskommission der Rosa-Luxemburg-Stiftung.



Wichtige Publikationen (Auswahl):

Zukunft statt „Reformen": Arbeit für alle, Berlin 2004.

Auf der Suche nach dem transformatorischen Projekt im Westen. Überlegungen nach erlebter östlicher Transformation. 2004, In: Roussel, Hélene (Hrsg.) Résistance ˆ mouvements sociaux ˆ alternatives utopiques, Paris 2002.

Leben statt gelebt zu werden. Selbstbestimmung und soziale Sicherheit. Zukunftsbericht der Rosa-Luxemburg-Stiftung (Herausgeber und Autor), Berlin, 2004.

Wo bleibt der produzierte Reichtum? (II), in: „Standpunkte" 12/04.

Demokratischer Sozialismus „Ein transformatorisches Projekt". In: Utopiekreativ,. Januar 2003.

Ostinterne Folgen einer Begegnung mit Egon Bahr. In: Küchenmeister, Daniel/Nakath, Detlev (Herausgeber für die Friedrich-Ebert-Stiftung): Architekt und Brückenbauer. Gedanken Ostdeutscher zum 80. Geburtstag von Egon Bahr. Bonn 2002.

Sozialismus als Tagesaufgabe (gemeinsame Autorenschaft mit Michael Brie und Michael Chrapa). Berlin, 2002.

Reformalternativen. Sozial ökologisch zivil. Berlin 2000 (Leitung der Autorengruppe und Autor gemeinsam mit Michael Brie, Berlin 1997.

Der Engel der Geschichte. Befreiende Erfahrungen einer Niederlage (gemeinsam mit Michael Brie), Berlin, 1993.

Zwischen den Zeiten. Ein Jahrhundert verabschiedet sich. (Herausgeber und Autor gemeinsam mit Michael Brie), Hamburg, 1992.

Umbruch zur Moderne? (Herausgeber und Autor gemeinsam mit Michael Brie), Hamburg, 1991.

Nachholende oder doppelte Modernisierung? In: Blätter für deutsche und internationale Politik 1/1991.

Versuch, Norbert Elias über den Golfkrieg zu befragen. In: Brie, Michael: Let´s play Golf. Die Welt im Widerstreit. Berlin, 1991.

Chancen für einen friedensfähigen Kapitalismus. Berlin, 1988.

Krisen des Kapitalismus ˆ Strategien und Tendenzen, Berlin, 1987.

Dialog als Chance zur Theorieentwicklung. In: Humboldt Journal zur Friedensforschung Nr. 4/88.

Politökonomische Grundlagen für einen friedensfähigen Kapitalismus. IPW-Berichte 2/1988.

Politische Ökonomie des Kapitalismus. Lehrbuch. (Herausgeber und Mitautor) Berlin, 1986.

Crisis de la regulación monopolista de estado y tendencias de la aducuación imperialista. In: Economia Politica del Capitalismo. Nuestro Tiempo, Mexico, 1986.

Ökonomische Probleme in der DDR. In: Connaissance de la RDA. Paris, 1986.

Ekonomitscheskije Protiworetschija Kapitalisma. Moskau, 1979.

Der Kampf der beiden Weltsysteme, Berlin, 1977.

Ökonomische Widersprüche im Kapitalismus. Berlin/Frankfurt/Main, 1977

 

Email: klein@rosalux.de