Univ. Prof. Dr. Martin Seel




Zur Person

geb. 1954 in Ludwigshafen am Rhein; Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte in Marburg und Konstanz; Promotion 1984, Habilitation 1990 in Konstanz; Von 1992 bis 1995 Professor für Philosophie an der Universität Hamburg; Von 1995 bis 2004 Professor für Philosophie an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Seit 2004 Professor für Philosophie an der Universität Frankfurt.


Wichtige Publikationen (Auswahl):

  • Buchveröffentlichungen

    Die Kunst der Entzweiung. Zum Begriff der ästhetischen Rationalität, Frankfurt/ M. (frz. Ausg.: L'Art de Diviser, Paris: Armand Colin 1993), 1985.

    Eine Ästhetik der Natur, Frankfurt/M. (Neuauflage Frankfurt/M. 1996), 1991.

    Versuch über die Form des Glücks. Studien zur Ethik, Frankfurt/M. (Neuauflage Frankfurt/M. 1999), 1995.

    Ethisch-ästhetische Studien, Frankfurt/M., 1996.

    Ästhetik des Erscheinens, München. (Neuauflage Frankfurt/M. 2003, engl. Ausg.: Aesthetics of Appearing, Stanford 2004), 2000.

    Vom Handwerk der Philosophie. 44 Kolumnen, München, 2001.

    Sich bestimmen lassen. Studien zur theoretischen und praktischen Philosophie, Frankfurt/M., 2002.

    Adornos Philosophie der Kontemplation, Frankfurt/M., 2004.

    Paradoxien der Erfüllung, Frankfurt/M., 2006.

    Zus. m. G. W. Bertram / D. Lauer / J. Liptow, In der Welt der Sprache. Konsequenzen des semantischen Holismus, Frankfurt/M. (in Vorbereitung), 2007.

     

    Mitherausgeberschaft:

    zus. m. Ch. Menke (Hg.), Zur Verteidigung der Vernunft gegen ihre Liebhaber und Verächter, Frankfurt/M., 1993.

    zus. m. A. Honneth, J. McDowell, Wert und Wirklichkeit, Frankfurt/M., 2002.

    zus. m. G.W. Bertram / D. Lauer / J. Liptow (Hg.), Die Artikulation der Welt. Über die Rolle der Sprache für das menschliche Denken, Wahrnehmen und Erkennen, Frankfurt/M., 2006.


  • www.philosophie.uni-frankfurt.de/lehrende_index/Homepage_Seel/index.html


    Kontakt: seel@em.uni-frankfurt.de