Univ. Prof. Dr. Karl-Heinz Brodbeck




Zur Person

Professor für Volkswirtschaftslehre, Statistik und Kreativitätstechniken an der Fachhochschule in Würzburg und Mitglied des Lehrkörpers der Hochschule für Politik in München.

geb. 1948. Studium der Elektrotechnik, Abschluss als Elektroingenieur, tätig bei der Fa. Siemens. Bis 1977 Studium der Philosophie und Volkswirtschaftslehre an der Universität München (Dipl. Volkswirt), anschließend Assistent wissenschaftlicher Assistent am Institut für Wirtschaft und Gesellschaft Osteuropas, Universität München und 1981 promoviert mit der Doktorarbeit „Produktion, Arbeitsteilung und technischer Wandel“. Bis 1988 Akademischer Rat am Volkswirtschaftlichen Institut der Universität München, 1988-1992 Referent am Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung in München, Dozent an der Hochschule für Politik in München, Geschäftsführer der Gesellschaft für Medienmarketing in München.1992 Ruf an die Fachhochschule Würzburg als Professor für Volkswirtschaftslehre, Statistik und Kreativitätstechniken. Vorsitzender des Kuratoriums der Fairness-Stiftung in Frankfurt. Kooperationspartner der Finance & Ethics Academy in Diex/Kärnten, Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von Attac und des Tibethauses in Frankfurt

Wichtige Forschungs- und Arbeitgebiete

Ökonomische Theorie, Kreativitätsforschung, Philosophie der Wirtschaft, Wirtschaftsethik, buddhistische Logik und Philosophie

 

Weitere biographische Angaben unter:

http://de.wikipedia.org/wiki/Karl-Heinz_Brodbeck

http://www.khbrodbeck.homepage.t-online.de/



Wichtige Publikationen (Auswahl):

Die Herrschaft des Geldes. Theorie der Vergesellschaftung durch Sprache und Tausch, Darmstadt 2009 (Wissenschaftliche Buchgesellschaft)

Der Preis des Risikos, Aachen 2008 (Shaker Verlag)

Entscheidung zur Kreativität. Wege aus dem Labyrinth der Gewohnheiten, dritte, verbesserte Auflage, Darmstadt 2007 (Wissenschaftliche Buchgesellschaft)

Die fragwürdigen Grundlagen der Ökonomie. Eine philosophische Kritik der modernen Wirtschaftswissenschaften, dritte Auflage Darmstadt 2007

Gewinn und Moral. Beiträge zur Ethik der Finanzmärkte, Aachen 2006 (Shaker Verlag)

Buddhismus interkulturell gelesen, Nordhausen 2005 (Traugott Bautz)

Ethik und Moral. Eine kritische Einführung, Würzburg 2003 (Verlag BWT)

Buddhistische Wirtschaftsethik. Eine vergleichende Einführung, Aachen 2002 (Shaker Verlag)

Der Zirkel des Wissens. Vom gesellschaftlichen Prozeß der Täuschung, Aachen 2002 (Shaker Verlag)

 

Umfangreiche Publikationsliste auf meiner Homepage:

http://www.khbrodbeck.homepage.t-online.de/

 

Medien-Echo

http://www.khbrodbeck.homepage.t-online.de/presse.htm

 

Email

brodbeck@t-online.de