Univ. Prof. Dr. Christoph Möllers
Univ. Prof. Dr. Christoph Möllers

Univ. Prof. Dr. Christoph Möllers

geb. 1969 in Bochum, Studium der Rechtswissenschaften und der Komparatistik in Tübingen, Madrid und München, Master of Laws, The University of Chicago 1995. Dr. jur. Universitiät München 2000, Habilitation Universität Heidelberg 2004, 2004-2005 Professor für öffentliches Recht an der Universität Münster, 2005-2009 Lehrstuhl für öffentliches Recht und Verfassungstheorie an der Universität Göttingen , 2006/2007, Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Seit 2008 ord. Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften; seit Oktober 2009 Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Publikationen (Auswahl)

  • Staat als Argument, München 2000
  • Gewaltengliederung, Tübingen 2005
  • Die drei Gewalten, Weilerswist 2008
  • Demokratie, Zumutungen und Versprechen, Berlin 2008
  • Der vermisste Leviathan, Frankfurt am Main 2008

Monographien

  • Staat als Argument, München 2000: C.H. Beck, XXIV, 488 S. (vergriffen).
  • Die Beendigung des Wertpapierhandels an der Frankfurter Wertpapierbörse - Rechtliche Direktiven für den ausschließlichen Wertpapierhandel in Xetra un die Beedigung der Kursmaklertätigkeit an der FWB, Baden-Baden 2001: Nomos, 104 S. (gemeinsam mit Hartmut Bauer).
  • Gewaltengliederung - Legitimation und Dogmatik inm nationalen und übernationalen Rechtsvergleich, Jus Publicum, Tübingen 2005: Mohr (Jus Publicum 141), XXII, 515 S.
  • Die drei Gewalten, Weilerswist 2008: Velbrück Wissenschaft, 237 S.
  • Der vermisste Leviathan - Juristische Staatstheorie in der Bundesrepublik, Frankfurt am Main 2008: Suhrkamp (edition suhrkamp 2545), 100 S.
  • Demokratie - Zumutungen und Versprechen, Berlin, 1. Aufl. 2008, 2. Auf. 2009: Wagenbach, 110 S., auch erschienen bei der Bundeszentrale für Politische Bildung (Schriftenreihe Bd. 725).
  • Das Grundgesetz. Geschichte und inhalt, München 2009: Beck (Beck Wissen 2470), 121 S.

Herausgeberschaften

  • Internationales Verwaltungsrecht. Eine Analyse anhand von Referenzgebieten, Tübingen 2007: Mohr (gemeinsam mit Christian Walter und Andreas Voßkuhle).
  • Heinrich Heine. Dichter und Jurist in Göttingen, Göttingen 2007: Universitätsverlag Göttingen (gemeinsam mit Volker Lipp und Dietmar von der Pfordten).
  • Allgemeines Verwaltungsrecht - zur Tragfähigkeit eines Konzepts, Tübingen 2008: Mohr, 1000 S. (gemeinsam mit Thomas Groß, Hans Christian Röhl und Hans-Heinrich Trute).

Und zahlreiche Aufsätze, Urteilsanmerkungen, Buchbesprechungen und kleinere Beiträge

Gemeinde Lech am Arlberg Logo
Philosophicum Thema 2010
Magna-Logo