Univ. Prof. Dr. Hans-Hermann Hoppe
Univ. Prof. Dr. Hans-Hermann Hoppe

Univ. Prof. Dr. Hans-Hermann Hoppe

Zur Person

Geboren 1949; Studium an der Universität des Saarlandes in Saarbruücken, der Jochann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt am Main, und der University of Michigan, Ann Arbor; Promotion (1974, unter Jürgen Habermas) und Habilitation (1981) an der Johann Wolfgang Goethe Universität; Heisenberg Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (1981-1986). Von 1986 bis zu seiner Emeritierung 2008 lehrte Hoppe als Professor of Economics an der University of Nevada, Las Vegas.  Er lebt heute mit seiner Frau, der Ökonimin Dr. Guelcin Imre, als Privatgelehrter in Istanbul.
Hoppe ist Distinguished Fellow des Ludwig von Mises Institute in Auburn, Alabama, Gründer und Präsident der Property and Freedom Society. 2006 wurde Hoppe der Gary S. Schlarbaum Prize for Lifetime Achievement in the Cause of Liberty verliehen und 2009, anlässlich seines 60. Geburtstags, erschien eine Festschrift zu seinen Ehren: Jörg Guido Hülsmann & Stephan Kinsella, Hrsg., Property, Freedom & Society. Hoppe ist ein prominenter Vertreter der österreichischen Schule der Ökonomie und libertärer Philosoph. Zu seinen Büchern gehören u.a. "Die Kritik der kausalwissenschaftlichen Sozialforschung", "Eigentum", "Anarchie und Staat", "A Theory of Socialism an Capitalism", "The Economics and Ethics of Private Property", The Myth of National Defense" und "Democacy: The God that Failed"

Hoppe hat rund um die Erde gelehrt, und seine Schriften sind in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt.

Wichtige Publikationen (Auswahl)

  • Eigentum, Anarchie und Staat. Westdeutscher Verlag, Opladen (1987), Neuauflage: Manuscriptum, Leipzig (2005)
  • Demokratie. Der Gott, der keiner ist. Manuscriptum, Leipzig (2005)
  • Sozialismus oder Kapitalismus? Axel Schernhammer (2005)
  • Kritik der kausalwissenschaftlichen Sozialforschung. Westdeutscher Verlag, Opladen (1983)

Zum Vortrag

Warum die Einrichtung eines Staates, definiert als territorialer Monopolist von Recht und Ordnung, als folgenschwerer, ja geradezu tragischer historischer Irrtum gelten muss, und warum eine Privatrechtsgesellschaft ohne Monopole irgendwelcher Art einer staatlichen Ordnung sowohl in moralischer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht überlegen und vorzuziehen ist.

Gemeinde Lech am Arlberg Logo
Philosophicum Thema 2010
Magna-Logo