Univ. Prof. Dr. phil. Herfried Münkler
Prof. Dr. phil. Herfried Münkler

Univ. Prof. Dr. Herfried Münkler

Geboren 1951. Studium für Germanistik, Politikwissenschaft und Philosophie in Frankfurt. 1977 Staatsexamen für das Lehramt an Höheren Schulen in den Fächern Deutsch und Sozialkunde.
Promotion zum Dr. phil. an der Goethe-Universität Frankfurt/M. mit einer Dissertation über Niccolò Machiavelli (Febr. 1981).
1987 Annahme der Habilitationsschrift über Staatsraison an der Goethe-Universität und Erteilung der Venia legendi für das Fach Politologie. Danach wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Gesellscahftswissenschaften der Goethe-Universität und Vertretung einer Professur für Politikwisschenschaft  am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften daselbst.
1992 Annahme des Rufes auf dem Lehrstuhl für Theorie der Politik am Fachbereich Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin.
1988 ubis 1999 verantwortlich für den Bereich politische Theorie in der Politischen Vieteljahresschrit, 1991 bis 1997 Sprecher der Sektion "Politische Theorie und Ideengeschichte" in der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaften.
Beteiligung an zahlreichen Forschungsprojekten, Mitglied der DFG-Forschergruppe "Gesellschaftsvergleich", sowie viele weitere Projekte. 1993 Gastdozentur am Institut für Höhere Studien Wien, 2001 Akademieprofessur der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften; ab 2003 bis 2005 Sprecher der Arbeitsgruppe "Elitenintegration" der BBAW. 2004 bis 2008 Mitglied des Sonderforschungsbereiches  640 "Repräsentationen sozialer Ordnungen im Wandel" (A6: Politische Mythen in Deutschland nach 1989). Herausgeber der Reihe "Politische Ideen" beim Akademie-Verlag. 2004/05 Gastprofessur am Wissenschaftszentrum für Sozialwissenschaften Berlin. 2006/07 Koordinator des Exzllenzclusters "Security and Risk" der Humboldt-Universität zu Berlin.
Ab 2009 Mitglied im Sonderforschungsbereich 644 "Transformationen der Antike" (A11: Imperiale Deutungsmuster: Das Imperium Romanum als politische Reflexionskategorie).
Umfassende Beratertätigkeit für Politiker und politische Institutionen.

Preise und Auszeichnungen

  • 2009 Dr. Meyer-Struckmann-Preis der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 2009 Preis der Leipziger Buchmesse (Kategorie: Sachbuch)
  • 2005 Philip-Morris-Forschungspreises (Wettbewerbsfeld: Mensch und Zukunftswandel)
  • 1995 Hans Reimer Stipendium des Aby-Warburg-Hauses Hamburg

Forschungsschwerpunkte

Politische Theorie und Ideengeschichte; Politische Kulturforschung; Theorie und Geschichte des Krieges; Risiko und Sicherheit

Mitgliedschaften (Auswahl)

  • wiss. Beirat der "Vierteljahresschrift für Zeitgeschichte"
  • wiss. Beirat der "Filosofia politica"
  • Beirat der Bundesakademie für Sicherheitspolitik
  • Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Publikationen (Auswahl)

Zahlreiche Monografien, Herausgeberschaften, Artikel, Aufsätze und Beiträge

  • Die Deutschen und ihre Mythen, Berlin 2009 (Rowohlt Verlag)
  • Der Wandes des Krieges. Von der Symmetrie zur Asymmetrie, Weilerswist 2006 (Velbrück Wissenschaft Verlag)
  • Imperien. Die Logik der Weltherrschaft - Vom Alten Rom bis zu den Vereinigten Staaten, Berlin 2005 (rowohlt Berlin).
  • Übersetzungen ins Englische, Schwedische, Arabische, Kroatische (i.E.), Türkische und Chinesische. Außerdem Sonderausgabe als Band 505 innerhalb der Schriftenreihe der Bundeszentrale für Politische Bildung
  • Nationenbildung. Die Nationalisierung Europas im Diskurs humanistischer Intellektueller. Italien und Deutschland (zus. mit Hans Grünberger und Kathrin Mayer), Berlin 1998 ( Akademie Verlag)
  • Reich, Nation, Europa. Modelle der politischen Ordnung, Weinheim 1996 (Beltz-Athenäum)
  • Im Namen des Staates. Die Begründung der Staatsraison in der Frühen Neuzeit. Frankfurt(M. 1987 (S. Fischer)
  • Machiavelli. Die Begründung des politischen Denkens der Neuzeit aus der Krise der Republik Florenz. Frankfurt/M. 1984, (2. Aufl.) 1987, (3. Aufl.) 1990, (4. Aufl.) 1995, (5. Aufl.) 2004 (Fischer)

Herausgeberschaften

  • Wege in die neue Bundesrepublik. Politische Mythen und kollektive Selbstbilder nach 1989. Hrsg. von Herfried Münkler und Jens Hacke, Frankfurt/New York 209 (Campus)
  • Humanitäre Intervention. Hrsg. von Herfried Münkler und Karsten Malowitz, Wiebaden 2009 (VS Verlag für Sozialwissenschaften)
  • Politische Theorie und Ideengeschichte. Lechr- und Textbuch. Hrsg. von Marcus Llanque und Herfried Münkler, Berlin 2006 (Akademie Verlag)
  • Demaskierung der Macht. Niccolò Michiavellis Staats- und Politikerverständnis, hrsg. von Herfried Münkler, Rüdiger Voigt und Ralf Walkenhaus, Baden-Baden 2004 (Nomos-Verlag)
  • Der demokratische Nationalstaat in den Zeiten der Globalisierung. Politische Leitfaden für das 21. Jahrhundert. Festschrift zum 80. Geburtstag von Iring Fetscher. Hrsg. von Herfried Münkler, Markus Llanque, Clemens K. Stepina, Berlin 2002 (Akademie Verlag)
  • Demokratische Politik - Analyse und Theorie. Politikwissenschaft in der Bundesrepublik Deutschland. Hrsg. von Wolfgang Seibel, Monika Medick-Krakau, Herfried Münkler und Michael Th. Greven, Opladen /Wiesbaden 1997 (Westdeutscher Verlag)
  • Bürgerschaft und Herrschaft. Zum Verhältnis von Macht und Demokratie im antiker und neuzeitlichen politischen Denken. Hrsg. von Jürgen Gebhardt und Herfried Münkler, Baden-Baden 1993 (Nomos-Verlagsgesellschaft)
  • Politisches Denken im 20. Jahrhundert. Ein Lesebucht. Hrsg. von Herfried Münkler, München 1990 (508 Seiten); Überarb. Ausgabe München 1994; (2. Aufl.) 1997; (3. Aufl.) 1999; (5. Aufl.) 2002 (Piper Verlag)
  • Niccolò Machiavelli. Politische Schriften. Hrsg. von Herfried Münkler, Frankfurt/M. 1990; (2. Aufl) 1991; (3. Aufl.) 1996 (Fischer TB)
Gemeinde Lech am Arlberg Logo
Philosophicum Thema 2010
Magna-Logo