Prim Univ-Prof Dr Reinhard Haller

Univ.Prof. Prim. Dr. Reinhard Haller

Chefarzt der Stiftung, Leiter KH Maria Ebene 

Geboren 1951 in Mellau/Bregenzerwald.
1970 Matura am BG Bregenz, anschließend Militärdienst.
1971 – 1976 Studium der Medizin, 1977 – 1983 Facharztausbildung.
Seit 1983 Chefarzt des KH Maria Ebene, des Vorarlberger Behandlungszentrums für Suchtkranke.
Seit 1983 Gerichtssachverständiger an verschiedenen in- und ausländischen Gerichtshöfen (u.a. in den Fällen Jack Unterweger, „Bombenhirn“ Franz Fuchs, Amoklauf Winnenden).
Seit 1990 Drogenbeauftragter der Vorarlberger Landesregierung.
1994 Habilitation an der Universität Innsbruck zum Thema „Psychische Störung und Kriminalität“, seit 2003 Universitätsprofessor.
Vorstandsmitglied mehrerer wissenschaftlicher Organisationen, Präsident der Kriminologischen Gesellschaft, 2005 – 2007,  mehrere wissenschaftliche Preise.

Wichtige Publikationen (Auswahl)

  • Insgesamt 400 wissenschaftliche Publikationen in Fachjournalen und Büchern mit dem Schwerpunkt Sucht, Suizid, Forensische Psychiatrie, Depressionen, Burnout.
  • Über 1.000 wissenschaftliche Referate und Vorträge auf internationalen Kongressen.
  • Autor mehrerer Bücher, u. a. „Selbstmord – Verzweifeln am Leben?“ (gemeinsam mit A. Lingg, Hannibal Verlag1987);
  • „Das psychiatrische Gutachten” (Manz 1996, Neuauflage 2008);
  • „Die Seele des Verbrechers“, NP Verlag 2002, Rowohlt 2011)“.
  • „(Un)Glück der Sucht“ Ecowin 2007,
  • „Das ganz normale Böse“ Ecowin 2009, Rowohlt 2011,
  • „Die Narzissmusfalle“ Ecowin 2013.
Seitenanfang
Gemeinde Lech am Arlberg Logo
Philosophicum Thema 2013
Magna-Logo