Dr. Claudia Pawlenka

PD Dr. Claudia Pawlenka

Privatdozentin am Institut für Philosophie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Studium u.a. der Sportwissenschaft und Philosophie in Tübingen und Berlin, mehrfache Stipendiatin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Promotion an der Humboldt-Universität Berlin zum Thema „Utilitarismus und Sportethik“ (Humboldt-Preis 2001), Habilitation über „Ethik, Natur und Doping“ an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf (Wissenschaftspreis des DOSB 2009/2010 ). Leitung des Forschungsprojekts der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Goethe-Universität Frankfurt zum Thema „Human Enhancement. Eine Debatte im Schnittpunkt von Sportethik und Bioethik“. Ehrenamtliche Tätigkeiten u.a. als Mitglied im Kuratorium zur Verleihung des DOSB-Ethikpreises, Mitglied im Editorial Board des Journal of the Philosophy of Sport. Wiederholte Lehrtätigkeit im Rahmen des Ethisch-Philosophischen Grundlagenstudiums an der Universität Tübingen, derzeit Gastprofessur am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin der Universität Tübingen.

Forschungsschwerpunkte im Bereich der Allgemeinen und Angewandten Ethik, insbesondere der Sport- und Bioethik.

Publikationen (Auswahl)

  • Utilitarismus und Sportethik (2002). Paderborn: Mentis-Verlag
  • Sportethik. Regeln – Fairneß – Doping (2004),.Reihe „ethica“ (Hrsg. D. Sturma/ M. Quante), Paderborn: Mentis Verlag
  • Ethik, Natur und Doping (2010). Paderborn: Mentis-Verlag
  • Sportethik. Das Stichwort. In: Information Philosophie 2005, Heft 5, S.34-38.
  • Philosophy of Sport in Germany – An Overview of its History and Academic Research. In: <i>Journal of the Philosophy of Sport</i> vol. XXXVII, nr. 2, 2010, pp. 271-291.
  • Angewandte Ethik im Kontext von Sportethik und Bioethik, in: M. Maring (Hrsg.)(2014), Bereichsethiken im interdisziplinären Dialog. Schriftenreihe des Zentrums für Wirtschafts-und Technikethik am Karlsruher Institut für Technologie, Bd. 6, Karlsruhe: KIT Scientific Publishing, 2014, S. 276-300.
  • Doping im Sport und Enhancement – Chancen zum Dialog in der Angewandten Ethik? in: Ückert, S./ Mues. A./ Joch, W. (Hrsg.)(2015), Ethische Aspekte des Sports: Enhancement, Doping, Spitzensport. Verlag Peter Lang: Frankfurt am Main, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Warszawa, Wien, S. 109-139.

Kontakt

claudia.pawlenka@uni-duesseldorf.de

Gemeinde Lech am Arlberg Logo
Philosophicum Thema 2015
Magna-Logo