Prof. Dr. Heinz Bude

Prof. Dr. Heinz Bude

Biographie
1954
geboren in Wuppertal

1972 bis 1978
Studium der der Soziologie, Philosophie und Psychologie an der Universität Tübingen und an der Freien Universität Berlin, 1978 Diplom

1986
Promotion an der FU Berlin

1994
Habilitation über die Herkunftsgeschichte der 68er-Generation

1992
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung

1997 – 2015
Leiter des Bereichs "Die Gesellschaft der Bundesrepublik" am Hamburger Institut für Sozialforschung

seit 2000
Lehrstuhlinhaber für Makrosoziologie an der Universität Kassel

Heinz Bude veröffentlichte zahlreiche Aufsätze und Publikationen, u.a. Deutsche Karrieren (1987), Bilanz der Nachfolge (1995), Das Altern einer Generation (1987), Generation Berlin (2001), Gesellschaft der Angst (2014). Heinz Bude lebt in Berlin.

Im Carl Hanser Verlag ist erschienen

  • Die Ausgeschlossenen. Das Ende vom Traum einer gerechten Gesellschaft (2008)
  • Bildungspanik. Was unsere Gesellschaft spaltet (2011)
  • Lebenslügen im Kapitalismus (Hanser Box) (2014)
  • Das Gefühl der Welt. Über die Macht von Stimmungen (ET: 14.03.2016)

 

 

Gemeinde Lech am Arlberg Logo
Philosophicum Thema 2016
Magna-Logo