Univ. Prof. Dr. Stephan Lessenich

geb. 1965, Professor am Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilians-Universität München und Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Direktor des Instituts für Soziologie und Sprecher des Themenschwerpunkts "Global Capitalism and the Dynamics of Inequality" am Center for Advanced Studies (CAS) der LMU. Wichtige Publikationen (Auswahl): Theorien des Sozialstaats zur Einführung (2012); Die Neuerfindung des Sozialen: Der Sozialstaat im flexiblen Kapitalismus (2013); Soziologie - Kapitalismus - Kritik: Eine Debatte (2013, gem. mit H. Rosa und K. Dörre); Leben im Ruhestand. Zur Neuverhandlung des Alters in der Aktivgesellschaft. (2014, gem. mit T. Denninger, S. van Dyk, A. Richter); Stephan Lessenich zu Paul Lafargue "Das Recht auf Faulheit“ (2014, Hg. von C. Amlinger u. Ch. Baron); Neben uns die Sintflut. Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis (2016)

Gemeinde Lech am Arlberg Logo
Philosophicum Thema 2017
Magna-Logo