NEU! Philosophicum Dialoge


Ein Novum sind die Philosophicum Dialoge, die sich am Dienstag, den 21. September 2021 vormittags sowie nachmittags bei zwei hochkarätig besetzten Diskussionsrunden der „Philosophie der Pandemie“ widmen. Auch vom Thema her darf die Veranstaltung als kleine Kompensation für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die letztjährige Verschiebung gesehen werden. Die Idee zu dem neuen Format – als eine vom Tagungsthema unabhängige Debatte zu brennenden Fragen der Zeit – stammt von Konrad Paul Liessmann.

Für die Moderation der Philosophicum Dialoge konnte der renommierte Journalist und Publizist Armin Thurnher, Herausgeber und Chefredakteur der österreichweit anerkannten Wiener Stadtzeitung Falter, gewonnen werden. Zur Diskussion geladen werden prominente Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kunst und Medien, die sich über zentrale Facetten sowie Spannungsfelder der Corona-Zeit und daraus gewonnene Erkenntnisse austauschen werden. Bei entsprechender Resonanz sollen die Philosophicum Dialoge auch in den kommenden Jahren das Philosophicum Lech ergänzen. Sie sind im Tagungsbeitrag inkludiert wie auch unabhängig davon buchbar. Bei Interesse gilt es, eine frühere Anreise zu berücksichtigen.

Gebühr bei separater Buchung: EUR 40,- / Studenten EUR 15,-
(Die Teilnahme an den Philosophicum Dialogen ist in der Symposiumsgebühr 2021 enthalten.)