Zum Hauptinhalt springen
Mittwoch
22. September
Donnerstag
23. September
Freitag
24. September
Samstag
25. September
Sonntag
26. September

18.00 Uhr
Philosophisch-literarischer Vorabend: Michael Köhlmeier und Konrad Paul Liessmann: Wie man sich täuschen kann

 

15.00 Uhr
Magna-Impulsforum: „So tun als ob. Fiktionen in Politik und Gesellschaft“
Podiumsdiskussion mit Ralf Beste, Christian Kern, Alexander Kissler und Beate Meinl-Reisinger. Moderation: Michael Fleischhacker

17.00 Uhr
Eröffnung des 24. Philosophicum Lech durch:
Bürgermeister Ludwig Muxel
Landeshauptmann Mag. Markus Wallner
Vertreter/in der Republik Österreich

Dieter Althaus Vice President Governmental Affairs Magna Europe:  "Als ob - In der Erlebnisökonomie erfolgreich bleiben!"

Konrad Paul Liessmann (Wien): Als ob! Die Kraft der Fiktion

09.30 Uhr
Thomas Strässle (Zürich): Faketionales Erzählen. Über die Erfindung von Wahrheit

11.00 Uhr
Daniela Strigl (Wien): "Abgeschrieben kann das Leben nie werden" - Biographie und Fiktion

12.00 Uhr
Diskussion mit den Vortragenden. Moderation: Konrad Paul Liessmann

15.30 Uhr
Matthias Burchardt (Köln): Geistlose Traumfabriken und Phantasmagorien der Bildungsreform

17.00 Uhr
Andreas Urs Sommer (Freiburg): Politischer Fiktionalismus. Zur direkten Zukunft der Demokratie

18.00 Uhr
Diskussion mit den Vortragenden. Moderation: Rainer Nowak

21.00 Uhr
Tractatus - Der Essaypreis des Philosophicum Lech
Preisverleihung

09.30 Uhr
Jan Assmann (Konstanz): Religion und Fiktion

11.00 Uhr
Lambert Wiesing (Jena): Wie können Bilder zu Fiktionen werden?

12.00 Uhr
Diskussion mit den Vortragenden. Moderation: Rainer Nowak

15.30 Uhr
Sibylle Anderl (Frankfurt/Main): Die Erforschung des Kosmos zwischen Fiktion und Empirie

17.00 Uhr
Dietmar Dath (Freiburg): Was wird unmöglich sein?

18.00 Uhr
Diskussion mit den Vortragenden. Moderation: Konrad Paul Liessmann

21.00 Uhr
Konzert "South America meets Europe"

09.30 Uhr
Sophie Wennerscheid (Kopenhagen): Illusion, Phantasma, Fake? Liebe in künstlichen Welten

10.30 Uhr
Roberto Simanowski (Berlin/Rio de Janeiro): Todesalgorithmus. Die Fiktionen der künstlichen Intelligenz

11.30 Uhr
Diskussion mit den Vortragenden. Moderation: Konrad Paul Liessmann

im Anschluss
Schlussworte

Programmfolder

Programmfolder 2020 als PDF Dokument.
(eine gedruckte Version des Programmfolders wird es heuer nicht geben)

Rahmenprogramm

Am Donnerstagvormittag besteht die Möglichkeit, an einer weiteren Diskussionsveranstaltung teilzunehmen:
Philosophieren im Kunsthaus Bregenz.

Weiters werden am Freitag und Samstag Sonderführungen zum Skyspace Lech angeboten.

 

Programmänderungen vorbehalten.
(Programmstand: Ende Juni 2020)